Tierarzt- und Bioresonanzpraxis Mahncke

 

  KLEINTIERMEDIZIN UND BIORESONANZTHERAPIE MED. VET. OLIVER MAHNCKE
...IHR TIERARZT MIT HERZ FÜR TIER UND MENSCH                          079 286 92 66

Hund

Parvovirose  
Besonders gefährdete Tiere: Alle Hundeartigen, besonders Welpen, Tiere in Zwingern oder im Tierheim
Übertragung: Direkt (Beschnuppern, Belecken, Kot, Erbrochenes) indirekt (Mensch, infiziertes Material)
Symptome: Hohes Fieber, Futterverweigerung, erbrechen, wässriger, blutiger Durchfall, Autrocknung, Leukopenie, plötzliche Todesfälle bei Welpen
Bekämpfung: Schutzimpfung
   
Staupe  
Besonders gefährdete Tiere: Hundeartige (auch Waschbären, Nerze) junge Hunde, Tiere aus Tierheimen, Zwingern oder Städten
Übertragung: Direkt durch Kontakt zu infizierten Tieren, durch infiziertes Futter oder Wasser
Symptome: Fieber, Futterverweigerung, Augen- und Nasenausfluss, Mattigkeit; in manchen Fällen zentralnervöse Störungen, Anfälle und Lähmungen
Bekämpfung: Schutzimpfung
   
Infektiöse Hundehepatitis (HCC)  
Besonders gefährdete Tiere: Alle Hundeartigen, Bären, besonders junge Tiere
Übertragung: Direkt durch Artgenossen, Virus kann noch ein Jahr nach Infektion ansteckend sein
Symptome: Fressunlust, Mattigkeit, Blutungen, Erbrechen, Durchfall, Kollaps
Bekämpfung: Schutzimpfung
   
Leptospirose  
Besonders gefährdete Tiere: Hund, Nagetiere(Ratten und Mäuse)
Übertragung: Kontakt zu infizierten Nagetieren, durch infiziertes, warmes Wasser, z.B. Badeseen im Sommer
Symptome: Erbrechen, Zittern, Gelbsucht, Schmerzen im Bauchraum, Vergiftungserscheinungen
Bekämpfung: Schutzimpfung
   
Tollwut  
Besonders gefährdete Tiere: Alle Säugetiere einschließlich Mensch
Übertragung: Speichel (Biss,Verunreinigungen von Wunden), Überträger vor allem infizierte Hunde, Katzen, Füchse, Marder
Symptome: Wesensänderung, Speicheln, Schluckbeschwerden, Wasserscheue, Unruhe, Aggressivität, Beißlust, Lähmungen, Tod innerhalb einer Woche
Bekämpfung: Schutzimpfung