Tierarzt- und Bioresonanzpraxis Mahncke

 

  KLEINTIERMEDIZIN UND BIORESONANZTHERAPIE MED. VET. OLIVER MAHNCKE
...IHR TIERARZT MIT HERZ FÜR TIER UND MENSCH                          079 286 92 66

Gesundheit Meerschweinchen

Viel Platz für Bewegung, Abwechslung und eine ausgewogene Ernährung sind die wichtigste Gesundheitsvorsorge für Meerschweinchen/Kaninchen. Tiere, die sich wohlfühlen und gut gehalten werden, sind gegenüber Krankheiten wesentlich widerstandsfähiger als andere.
 
Die Tiere müssen aber regelmässig beobachtet werden, um eventuelle Krankheitsanzeichen zu erkennen: Fressen sie wirklich oder kauen sie nur auf dem Futter herum? Sind Veränderungen der Haut oder des Fells festzustellen? Sind die Krallen nicht zu lang und eingerollt? Sind die Augen klar und glänzend? Ist der After sauber und nicht verklebt? Sind die von aussen sichtbaren Zähne in Ordnung? Sind Kinn und Maulecken trocken? Hat sich das Gewicht nicht verändert?

Wenn die Krallen nicht durch die natürliche Bewegung abgenützt werden, müssen sie von Zeit zu Zeit fachgerecht geschnitten werden.

Meerschweinchen/Kaninchen sind wasserscheu und sollten normalerweise nicht gebadet werden. Beim Befall durch Parasiten oder Pilze ist jedoch eine Dusche unter lauwarmem fliessendem Wasser und mit Insektizid-Shampoo zu empfehlen. Dabei sollte aber kein Wasser in Mund oder Nase gelangen.

Gut gehaltene, ernährte und versorgte Meerschweinchen/Kaninchen werden selten krank. Geschieht dies aber trotzdem einmal, ist ein Besuch beim Tierarzt nötig. Eigene Behandlungsversuche enden allzu leicht mit dem Tod des Tieres.